Skip to main content

Der Jagdaufseherverband Sachsen e.V. stellt sich vor.

Historisches:

Hervorgegangen ist der Jagdaufseher Verband Sachsen e. V. aus der mehrheitlich gefassten demokratischen Entscheidung der Landesgruppe Sachsen, des Bundesverbandes Deutscher Jagdaufseher e. V., sich als organisatorische Form aufzulösen. Innerhalb des Bundesverbandes Deutscher Jagdaufseher e.V. bestanden zu diesem Zeitpunkt unüberbrückbare Spannungen, die ein vernünftiges Weiterarbeiten verhinderten.

Die Voraussetzung zur Verbandsgründung bildete der Mitgliederantrag vom 16.09.2000, in der 1. Außerordentlichen Mitgliederversammlung. In der Mitgliedervollversammlung vom 17.10.2000, gab sich der Verband eine Satzung und es erfolgte der Eintrag beim Amtsregister Weißwasser. Gründungsmitglieder waren Alexander Niems, Klaus von Alberty, H. Friedrich (†) und Klaus Leonhardt (†). Am 03.02.2001 fand in Siebenlehn die 1. Ordentliche Mitgliederversammlung des Jagdaufseher Verbandes Sachsen e. V. statt. Damit war der Jagdaufseherverband Sachsen e.V. gegründet. Die Bestätigung des Landesvorstandes erfolgte einstimmig. Alle Funktionäre sind geprüfte Jagdaufseher und sind überwiegend Revierinhaber und/oder behördlich bestätigte Jagdaufseher. Seit 2002 arbeitet der Verband unter dem Vorsitz von Eva-Maria Leonhardt. Für die Verbandsarbeit wurden folgende Schwerpunkte festgelegt:

  • Fassung des Beschlusses über den symbolischen Akt der Beantragung der Mitgliedschaft im LJVSN als Verband. Dies ist ein Ausdruck der Einheit im Jagdwesen und Verbundenheit zur Jägerschaft sowie der aktiven programmatischen Mitgestaltung durch die Jagdaufseher in Sachsen.

  • Die Jagdaufseher des Jagdaufseher Verbandes Sachsen e. V. leisten konstruktive Mitarbeit in Gremien ihrer Jägerschaften.

  • Jagdaufseher des Jagdaufseher Verbandes Sachsen e. V. sollen "Anwälte des Wildes" sein, die ein anständiges Jagdhandwerk praktizieren. Der Verband ist die Vertretung der Jagdaufseher in Sachsen und bildet ein Podium für den angewandten Jagdschutz und Eigentumsschutz mittels moderner Revierbetreuung für Jäger, Grundeigentümer, Jagdgenossenschaften, Flächenwirtschaftler sowie Behörden im Freistaat Sachsen.